Hypoglykämie - 'Unterzuckerung'

 

Von einer 'Hypoglykämie' spricht man, wenn der Blutzuckerspiegel erniedrigt ist. Im schlimmsten Fall kann es zu einem sog. 'hypoglykämischen Schock' kommen.

 

Die wichtigsten Symptome einer Hypoglykämie

  • Kalter Schweiß, blasse Haut
  • Zittern
  • Hungergefühl
  • Herzklopfen, Unruhe
  • Übelkeit, Erbrechen, Schwächegefühl
  • Kopfschmerzen
  • Psychische Veränderungen; evtl. 'psychotischer Zustand' mit Erregtheit und Wutausbrüchen
  • Koordinationsstörungen, Ataxie
  • Evtl. Sehstörungen (z. B. Doppelbilder)
  • Krämpfe
  • Bewusstseinsstörungen

... bis hin zum hypoglykämischen Schock mit einer plötzlich einsetzenden Bewußlosigkeit mit Krampfneigung und gesteigerten Reflexen. Die Haut ist feucht, blass, kalt und schweißig.

Erste Hilfe: Traubenzucker und Schocklage!*

 

* Im Frühstadium kann eine Hypoglykämie oft abgefangen werden durch Glukose - also Würfel- oder Traubenzucker, Schokolade oder zuckerhaltige Getränke. Bei Bewusstlosigkeit:  Notarzt benachrichtigen. Stabile Seitenlage mit Überstrecken des Kopfes.

 

Eine 'Unterzuckerung' kann verschiedene Ursachen haben - z. B.:

  • Eine erhöhte Glukoseverwertung.
  • Eine verminderte Glukoseproduktion.

-> Siehe Insulin & Co.

 

Eine weitere mögliche Ursache:

  • Fruktoseintoleranz

Die 'Fruktose-Unverträglichkeit' ist eine Stoffwechselstörung.

Man unterscheidet zwischen einer unzureichenden Fruchtzucker-Aufnahme im Darm und einer - vererbten - Form der Unverträglickeit.

Etwa jeder Achte leidet an einer schlechten 'Aufnahmefähigkeit'.

 

Man geht mittlerweile davon aus, dass eine Fruchtzucker-Unverträglickeit auch den Tryptophanspiegel im Blut reduziert, was wiederum zu einer verminderten Serotoninbildung im Gehirn führt.

Hauptsymptome bei einem Serotoninmangel sind:

  • Kopfschmerzen, Schlafstörungen, depressive Stimmung

-> Siehe auch Dopamin & Co.: Serotonin

 

 

Und auch Folsäure und Zink sind bei einer Unverträglichkeit erniedrigt.

Symptome bei Folsäuremangel:

  • Anämie, Appetitlosigkeit, Entzündungen der Zunge und der Lippen, Haarausfall, Schlafstörungen, Unruhe, Vergesslichkeit, Wundheilungssstörungen
  • evtl. eine Erhöhung des Homocysteins*

*Homocystein wird abgebaut durch Folsäure, Vitamin B6 und B12. Ein erhöhter Homocysteinspiegel kann die Adern verstopfen und damit Krankheiten wie Alzheimer, Arteriosklerose - und damit Schlaganfall und Herzinfarkt - fördern.

 

Bei einem Zinkmangel ist v. a. das Immunsystem geschwächt.

 

 

Symptome bei Fruktoseunverträglichkeit

  • Beschwerden kurz nach dem Essen oder schon während längerer Mahlzeiten, z. B. 'Rumoren im Bauch'
  • Oberbauchschmerzen, Krämpfe im Ober- oder Unterbauch nach dem Verzehr von Früchten oder fruchtzuckerhaltigen Nahrungsmitteln
  • Durchfall oder Verstopfung
  • Blähbauch, Blähungen
  • Übelkeit nach dem Essen
  • Völlegeühl mit Atemproblemen
  • Aufstoßen

Unspezifische Symptome, die nicht so einfach an eine Fruchtzucker-Unverträglichkeit denken lassen,

sind z. B.:

  • Antriebsschwäche, Müdigkeit
  • Druckgefühl über dem Herzen
  • häufiges Wasserlassen
  • Unruhe, Nervosität, Schwindelgefühle
  • Depressionen oder depressive Verstimmungen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Wetterfühligkeit
  • Heißhunger auf Süßigkeiten

Oft bestehen zusätzlich noch weitere Unverträglichkeiten, z. B. gegen:

  • Milchzucker
  • Histamin
  • Weizen, Milch, Eier

... und gerade 'Menschen im Autismus-Spektrum' haben oft 'Unverträglichkeitsreaktionen' ...

 

Siehe auch:

Essen & Co. - Vitamine (Folsäure)

Spurenelemente - Zink

Zum Nachdenken - KH-Malabsorption, Stress, Schockformen

Diplomarbeiten etc. - Praxie, Dyspraxie und Apraxie bei Kindern (S. 73: Anstieg des Glucoseverbrauchs ...) 

Etc.

 

 

Quellen und zum Weiterlesen:

Klinisches Wörterbuch 'Pschyrembel', Natur & Heilen 08/2009, 'Naturheilpraxis heute'

 

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen