Beugereflex ...

 

Wenn 'Schmerzsensoren' im Fuß aktiviert werden, so wird damit ein FREMDREFLEX in Gang gesetzt:

  • Auf derselben Seite werden die Motoneuronen der BEUGEMUSKELN (= Flexoren) erregt, die STRECKMUSKELN (= Extensoren) werden gehemmt.
  • Auf der gegenüberliegenden Seite werden die STRECKMUSKELN erregt, und die BEUGEMUSKELN gehemmt.

 

Fremd- und Eigenreflexe ...

 

Bei einem Fremdreflex liegen 'Reizaufnahme' und 'Reizantwort' nicht am selben Ort (Haut, Schleimhaut oder Muskel), und es sind zwei oder mehr Synapsen im Rückenmark beteiligt

(= polysynaptischer Reflex).

 

 

Im Ggs. zu den Eigenreflexen: Ort der Reizung und Reizantwort liegen im selben Organ,

und der Reflex wird nur einmal im Rückenmark umgeschaltet (= monosynaptischer Reflex).

 

Wichtige PHYSIOLOGISCHE Fremdreflexe sind z. B.:

  • Pupillenreflex als Reaktion auf Licht
  • Bauchdeckenreflex beim Bestreichen der Bauchhaut
  • Würgreflex

PATHOLOGISCHE Fremdreflexe sind z. B.:

  • Glabella-Reflex
  • Bulldog-Reflex
  • Saugreflex

Glabella-Reflex:

Bei einem 'Schlag' auf die Stelle zwischen den Augenbrauen kommt es zum Lidschluss (Kontraktion des Musculus orbicularis oculi).

Dies ist ein Hinweis auf eine Läsion von Bahnen, die von der Großhirnrinde zur Brücke verlaufen

(= kortikopontine Bahnen) oder auf eine Erkrankung des extrapyramidalen Systems.

 

 

Bulldog-Reflex:

Beim Einführen eines Spatel in den Mund kommt es zum 'Zubeißen', um den Spatel festzuhalten.

Dies ist ebenfalls ein Hinweis auf eine Läsion kortikopontiner Bahnen oder auf eine Erkrankung des extrapyramidalen Systems.

 

 

Saugreflex:

Beim Bestreichen des Mundbereichs kommt es zu Saug- und Schluckbewegungen.

Dies ist ein Hinweis auf eine diffuse Hirnschädigung.

 

 

Wichtige Eigenreflexe sind z.B.:

  • Bizepsreflex
  • Patellarsehnenreflex
  • Achillessehnenreflex

 

Motoneurone ...

 

 

Alpha- und Gammamotoneurone liegen in den VORDERHÖRNERN des Rückenmarks (‚Vorderhornzellen’;

2. motorisches Neuron); Alphamotoneurone innervieren die Muskelfasern außerhalb der Muskelspindel

(= extrafusal), Gammamotoneurone die ‚intrafusalen’.

 

Muskelspindeln sind ‚Sinnesorgane’ und wichtig für die ‚Tiefensensibilität’ (= PROPRIOZEPTION = Wahrnehmung der Stellung und Bewegung des Körpers im Raum).

 

 

 

Zum Nachdenken ...

 

"... in der rechten und linken Großhirnhälfte gibt es jeweils ein Areal, das für die MOTORISCHE Koordination der jeweils gegenüberliegenden Körperhälfte verantwortlich ist. Es ist bei manchen Bewegungen notwendig, die beiden unterschiedlichen Bewegungsabläufe, gesteuert durch das gegenüberliegende Großhirnrindenareal, zu koordinieren. Dies geschieht durch die KOMMISSURENBAHN ..."

-> Siehe: Diplomarbeiten etc.: Großhirnrinde

 

 

Quellen und zum Weiterlesen:

Klinisches Wörterbuch 'Pschyrembel' und 'Naturheilpraxis heute'

 

Siehe auch z. B.:

Cholin

Hormone & Co.; Essen & Co.: Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe

 

Wunderwerk Gehirn: Hirnsinus, Substantia alba etc.

Leitungsbahnen: Tractus

Wunderwerk Mensch: Reflexe

Zum Nachdenken: Rautengrube

 

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen