"Die Echolalie ist ungeheuer praktisch: Wenn jemand etwas sagt oder fragt, kann man Zeit gewinnen, indem man das Gesagte oder Gefragte wiederholt. Man kann versuchen, wenigstens ein bisschen Ordnung im Kopf zu schaffen, während man überlegt: Wer hat gesprochen? Welche genaue Bedeutung hat seine Frage? Wie viele Interpretationsmöglichkeiten gibt es? Was bedeutet die jeweilige Interpretation konkret? Was muss ich antworten? Welche möglichen Konsequenzen ergeben sich aus meinen möglichen Antworten? Könnte ich diese Frage, wieder einmal, falsch auffassen - und wenn ja, wie?"

 

Aussagen einer jungen Autistin in:

Andrea Brackmann "Jenseits der Norm - hochbegabt und hoch sensibel?" Klett-Cotta

 

 

Echolalie - vielleicht auch ...

 

... ein Staunen über das, was gesagt wurde ...?

... ein Staunen über denjenigen, der es gesagt hat ...?

 

Usw., usw., usw. ...

 

 

Siehe auch:

Fragen, Fragen, Fragen: Hirnlokales Syndrom

 

 

Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen