Zum Thema "Nonverbale Lernstörungen" gibt es auch mehrere englischsprachige Seiten, z. B.:

 

nldontheweb.org

 

Weitere Links:

 

albinismus.de/

Albinismus Selbsthilfegruppe e. V.

'Wir können alles außer gut sehen'1

 

aspies.de 

Aspies e.V. ist eine Selbsthilfeorganisation von und für Menschen im Autismusspektrum

 

frax.de 

Interessengemeinschaft Fragiles-X e. V.

 

mutismus.de

Infos der 'Mutismus Deutschland Selbsthilfe e. V.'

'Warum schweigt ein Mensch, obwohl er eigentlich sprechen kann?'2

 

 

Und:

 

asperger-wahrnehmung.de

Eine Internetseite dreier Brüder als Projekt für 'Jugend forscht 2012'.

'Zwischen 0 und 100 liegt 50 - Neiiin! Autisten sehen die Welt anders'

 

 

frances-tustin-autism.org

'Because she listened to what her patients told her ... Tustin came to feel that autism was a self-protective reaction that shielded the child from experiences that could otherwise have been overwhelming.'

 

hochsensibel.org

Internetpräsenz des Informations- und Forschungsverbundes Hochsensibilität e. V.

 

mobbing-schluss-damit.de

'Wir haben diese Seite ins Netz gestellt, weil wir wissen, dass Mobbing ein großes Problem ist. Wissenschaftler haben ausgerechnet, dass jede Woche 500.000 Kinder in der Schule gemobbt werden. Dazu kommen noch die Fälle von Cybermobbing, also von Mobbing in den digitalen Medien und unter Einsatz dieser Medien. ...

Wenn du Probleme mit Mobbing hast, solltest du dich unbedingt einem Erwachsenen anvertrauen: deinen Eltern oder den Eltern eines Freundes oder einem Lehrer oder einer Nachbarin. Du kannst auch über das Telefon oder das Internet Hilfe finden.'

http://mobbing-schluss-damit.de/erste-hilfe

 

fairplayer.de

Gegen Gewalt an Schulen und für soziale Kompetenz:

"Wer nichts tut, verliert sein Gesicht!"

 

 

1 'In Deutschland haben etwa 5.000 Menschen eine Form von Albinismus.
Bei einem Teil davon sind ausschließlich die Augen betroffen, Haut und Haar haben eine normale Farbe.'

2 Eine persönliche Amerkung zum Thema 'Zweisprachigkeit': Dies kann vielleicht auch 'Zweisprachigkeit' im Sinne von 'Dialekt und Hochdeutsch' ('Hochsprache') bedeuten?

 

 

 

  

 

Buchempfehlungen:

 

SELBSTHILFE

 

Sabina Berman:

"Die Frau, die ins Innerste der Welt tauchte"; S. Fischer

'... vergiss nie, was ich dir sage: Lass dir von niemandem je einreden, dass du weniger wert bist.

Du bist nicht weniger wert, du bist nur anders.'

 

Brenda Boyd:

"Appreciating Asperger Syndrome. Looking at the Upside - with 300 Positive Points"; Jessica Kingsley Publishers

'Thinking positive! We cannot control what we meet in life. We can only control how we see and how we respond to it.'

 

 

Michael John Carley:

"Asperger's from the Inside Out"; Penguin Group

A Supportive and Practical Guide for Anyone with Asperger's Syndrome

'And assuming you have just been or are recently diagnosed, you are embarking on what is probably the greatest discovery of your life thus far.'

 

 

Wendy Lawson:

"Build Your Own Life"; Jessica Kingsley Publishers

A Self-Help Guide For Individuals With Asperger's Syndrome

'... we have to have the three C's we just mentioned (chaos, confusion and conflict) sorted into order, understanding and calm.'

 

 

Christine Preißmann (Hrsg.):

"Asperger. Leben in zwei Welten"; Trias-Verlag

- Selbstbestimmt und glücklich. So finde ich meinen Weg durchs Leben. -

'Ich wünsche jedem Betroffenen ein gutes Leben, das hilft, die eigene Persönlichkeit zu entfalten, die besonderen Fähigkeiten optimal einzusetzen und bestehende Schwierigkeiten abzumildern.'

 

 

Janet Price & Jennifer Engel Fisher:

"Take Control of Aspergers's Syndrome"; Prufrock Press Inc.

The Official Strategy Guide for Teens With Asperger's Syndrome and Nonverbal Learning Disorder.

[Nicht nur für Teens. Auch für 'spätdiagnostizierte' Grannies und Grandpas!]

'Instead of "mission impossible" ... "mission accomplished".'

 

 

Rudy Simone:

"Aspergirls - Empowering Females with Asperger Syndrome"; Jessica Kingsley Publishers

[Deutsche Ausgabe: Die Welt der Frauen und Mädchen mit Asperger]

'We may try very hard to behave. We think that if we are very, very good, people will like us and all will be well. ... I felt incredibly flawed and vulnerable and just couldn't figure out why.'

 

  

Annelies Spek:

"Achtsamkeit für Menschen mit Autismus"; Huber

'Der Unterschied zwischen Achtsamkeitstraining und kognitiver Verhaltenstherapie besteht darin, dass man beim Achtsamkeitstraining nicht aktiv mit Gedanken und Gefühlen arbeitet. Diese werden einfach akzeptiert, die Aufmerksamkeit wird auf etwas anderes gelenkt, und dadurch lernt man, mit Problemsituationen leichter umzugehen. Daneben findet man besseren Zugang zu körperlichen Empfindungen, indem man die Aufmerksamkeit darauf richtet.'

... Und es hat sich darüber hinaus gezeigt, dass diese Übungen auch das Selbstbild und die Einstellung zur Umwelt positiv verändern.

 

  

Liane Holliday Willey:

"Safety Skills For Asperger Women"; Jessica Kingsley Publishers

'We Aspies bring the discussion to a deeper level when we share how important it is to practice introspection; how we are happier when we know and can articulate our real self, our needs, wants and super-fine abilities. Each day we learn more about who we are, how we can and should assert our rights to achieve our dreams, and how we can help the NT world speak our language just as we learn how to speak theirs. ... Yes, we have come such a long way ... but we need to push ourselves further. We need to dance with our spirit and tap in to a grace that invites us to accept we are worthy and lovely beings.'

 

 

 

SELBSTHILFE - UND RATGEBER FÜR ANGEHÖRIGE - BEI TRAUMA UND PTBS

 

 

Ehring ● Ehlers:

„Ratgeber Trauma und Posttraumatische Belastungsstörung“

Informationen für Betroffene und Angehörige; HOGREFE

‚Der Ratgeber beschreibt, wie sich die seelischen Folgen eines Traumas äußern, und geht dabei vor allem auf die Merkmale der Posttraumatischen Belastungsstörung ein.

Traumatische Erlebnisse ... können nicht nur zu schweren körperlichen Verletzungen führen, sie sind auch ein seelischer Schock. ... Ziel des Ratgebers ist es, Betroffenen und ihren Angehörigen zu helfen, die individuelle Reaktion auf das Ereignis besser zu verstehen, und ihnen zu vermitteln, dass die Reaktionen auf ein Trauma normal und verständlich sind. ... Für Betroffene, denen es schwerfällt, mit dem Erlebnis allein fertig zu werden, gibt es wirksame Behandlungsmöglichkeiten, die in dem Ratgeber anschaulich dargestellt werden. Darüber hinaus geben die Autoren Hinweise für Angehörige, die nahestehenden Personen helfen möchten, ihr Trauma zu bewältigen.’

 

 

 

SELBSTHILFE - UND MEHR - BEI PSYCHOSE

 

 

Dorothea Sophie Buck-Zerchin:

„Auf der Spur des MorgensternsPsychose als Selbstfindung“;

Anne-Fischer-/Paranus-Verlag. Herausgegeben von Hans Krieger.

4. Auflage 2012 - Mit einem Anhang: Wie es weiterging

Zeitdokument, Aufschrei ...

‚Das 1990 erstmals erschienene Buch ist mittlerweile zum Klassiker geworden und hat sehr viel in Bewegung gebracht. - ... Hoffnung auf eine gewaltfreie Psychiatrie ohne Zwangsmedikation und Fixierungen.’

„Das Buch bleibt zeitlos bedeutsam und übt seinen heilsamen Einfluss aus, wo immer es gelesen wird.“ – Martti Siirala

 

 

 

MOBBING

 

 

Peter Teuschel:

"Mobbing"

Dynamik - Verlauf - gesundheitliche und soziale Folgen; Schattauer 2010

 

'Leitfaden aus ärztlicher Sicht:

Vermittelt anschaulich gängige Definitionen, Ursachen, Verlaufsformen und Epidemiologie sowie eine Typologie von Mobbing-Opfern. Der Schwerpunkt liegt auf der systematischen Darstellung der psychosomatischen und psychiatrischen Krankheitsbilder, ergänzt um therapeutische Grundprinzipien im Umgang mit Mobbing-Patienten.'

  • "Die Weiterbildung im Bereich Arbeitskonflikte und Mobbing sollte vor dem Hintergrund einer Zahl von mehr als einer Million Mobbing-Opfer in Deutschland zum Pflichtprogramm von Vorgesetzten aller Hierarchieebenen gehören. ... Ein guter Vorgesetzter wird über Mobbing Bescheid wissen, es erkennen und niemals dulden!" (S. 81)

 

 

 

VERSTEHEN UND HELFEN

 

Aspies e. V. (Hrsg.):

"Risse im Universum"; Weidler Buchverlag - AUTISMUS 20

Das Anliegen dieses Buches ist es, autistische Menschen mit Asperger-Syndrom selbst zu Wort kommen zu lassen und dabei die Vielfalt dieses autistischen Spektrums zu präsentieren.

'Als ich die Diagnose erhielt, war ich das erste Mal seit langer Zeit für einen kurzen Moment ein wenig euphorisch. ...'

 

 

Tony Attwood:

"Ein ganzes Leben mit dem Asperger-Syndrom - Von Kindheit bis Erwachsensein: Was Menschen mit Asperger-Syndrom weiterhilft"; Trias-Verlag

'Ich habe Hans Asperger nie persönlich kennengelernt, doch habe ich großen Respekt vor seinem Verständnis und seiner Bewunderung einer bestimmten Gruppe von Kindern, die auch meine eigenen Helden sind.'

 

 

A. Jean Ayres:

"Bausteine der kindlichen Entwicklung"; Springer-Verlag

Störungen erkennen und verstehen. Ganzheitliche Frühförderung und Therapie.

Praktische Hilfe für Eltern.

'Dieses Buch wird Sie zu einer neuen Betrachtungsweise von Lernen und Verhalten führen. Es wird Ihnen helfen, einige Aspekte vom 'Menschsein' zu verstehen, die die meisten Menschen niemals beachten.'

 

 

Simon Baron-Cohen:

"Autism and Asperger Syndrome. The facts."; Oxford University Press

'This book ends with a plea for even greater understanding, even more sensitive approaches,

and a recognition that there is no room for complacency.'

 

 

Simon Baron-Cohen:

"The Essential Difference"; Penguin Books

'So many adults with AS have to train themselves, through trial and plenty of error, to learn what can be said or done, and what can't. What an effort.'

 

  

Sabina Berman:

"Die Frau, die ins Innerste der Welt tauchte"; S. Fischer

'Ich habe nie geleugnet, dass mein Gehirn langsam funktioniert. ...

Das Meer, dachte Ich, ist das Meer. Die Sonne ist die Sonne. Und Ich bin Ich.

Das ist das Wunder, und dem gibt es nichts hinzuzufügen.'

 

Die weibliche Antwort auf Mark Haddons 'Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone.' -La Vanguardia-

Ein Buch, das sich herumsprechen wird. Ein gutes Buch.

-El Pais-

 

 

Brenda Boyd:

"Appreciating Asperger Syndrome. Looking at the Upside - with 300 Positive Points"; Jessica Kingsley Publishers

'People need to be more positive about Asperger Syndrome.

People with AS are just like everyone else, only more so.'

 

 

Matthias Brien:

„Ich koche für dich. Aus dem Leben eines Asperger-Autisten"; Books on Demand

‚Alles redet durcheinander ... und in mir entsteht ein unheimliches Gefühl von Einsamkeit. ... Für mich bin ich oft selbst die totale Katastrophe ... dann steige ich da auch nicht mehr durch ... und dann wird es fürchterlich für mich ... meine Erfahrung ist eigentlich so, dass die Leute mir gegenüber schnell ungeduldig und manchmal auch aggressiv werden ... du bist für mich ein wirkliches Wunder ...’

[Danke, Ruth!]

 

 

Nick Dubin:

"Asperger Syndrome and Bullying - Strategies and Solutions"; Jessica Kingsley Publishers

'I believe anyone who ignores bullying is immoral.'

 

 

Maria Gallardo & Miguel Gallardo:

"Maria und ich"; Reprodukt

'Ein großer Verdienst dieses Buches liegt darin, dass es viele Klischees über Kinder mit Autismus korrigiert.'

Dieses Buch wurde mit Unterstützung des spanischen Kulturministeriums, Generaldirektion für Bücher, Archive und Bibliotheken (DGLAB), veröffentlicht.

 

 

Temple Grandin:

"Ich bin die Anthropologin auf dem Mars - Mein Leben als Autistin"; Knaur

'Autistische Kinder werden in ihrer eigenen kleinen Welt bleiben, wenn man sie sich selbst überläßt.

Ich klinkte mich aus, schaltete meine Ohren ab und begann zu träumen.'

 

  

Erika Hammerschmidt:

„Born on the Wrong Planet“; APC – Autism Asperger Publishing Company

'The planet Earth does not always feel like home to the souls who are labeled as having Asperger Syndrome, Tourette Syndrome, obsessive compulsive disorder, or all of the above. ... My story is not the story of someone who had a disease and cured herself. It is the story of someone who was born to think differently and did not at first fit into the society of typical humans, but then slowly gained a better understanding of the world, while bringing the world a better understanding of her. ... My friends and I have come a long way, and with each other’s help and the help of many other people, we’ve finally made Earth a place that can feel like home to us.’

 

 

Megan Hammond:

"My Life With Asperger's"; New Holland Publishers

'This book is to help others to understand what it is to have Asperger's syndrome. Through writing ths book I believe I have finally found my voice. ... I was born in the wrong generation for the best help, but I feel that I have a massive responsibility to tell my story so that Asperger's can be understood and my life has counted for something.'

 

 

Sabine Kiefner:

♥ IN MEMORIAM ♥

"Freude ist wie ein großer Hüpfball in meinem Bauch"; bb - bloggingbooks

- Aus dem Leben einer Asperger-Autistin -

'Ich habe ein Recht darauf, Ich zu sein. ... Als ich ... begann, in meinem Blog "Ich bin Autistin - Asperger-Syndrom bei Frauen" über mein autistisches Sein zu schreiben, war es mir wichtig, nicht nur Theoretisches über Autismus in Worte zu fassen, sondern auch die eigene Wahrnehmung, das Erleben alltäglicher Situationen aus meiner Sicht zu schildern, aus der Sicht einer Autistin. Und ich wollte durch meine Texte endlich zeigen können, wer ich wirklich bin. ...

"Inklusion und Autismus - wie geht das?" Geht das überhaupt? Ich bin der Meinung, dass es gehen kann, wenn die entsprechenden Voraussetzungen dafür geschaffen werden ... auf dem Willen, Anderssein zu akzeptieren und als gewünschte Vielfalt innerhalb einer Gruppe zu (er)leben. Ich hoffe, dass dies nicht nur ein Wunsch bleiben wird. ...'

 

 

Martin L. Kutscher:

"Kids in the Syndrome Mix of ADHD, LD (Learning Disabilities), Asperger's, Tourette's, Bipolar and More!"; Jessica Kingsley Publishers

 

Attention Deficit Hyperactivity Disorder, Learning Disabilities and Differences, Autistic Spectrum Disorders, Asperger's Syndrome, Anxiety and Obsessive-Compulsive Disorders, Sensory Integration Dysfunction, Tics and Tourette's, Depression, Bipolar Depression, Oppositional Defiant Disorder, Central Auditory Processing Disorders

 

- The one stop guide for parents, teachers, and other professionals. With contributions from Tony Attwood and Robert R. Wolff -

 

 

Jean Liedloff:

"Auf der Suche nach dem verlorenen Glück"; C. H. Beck Verlag

Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit

 

- Der Mensch soll sich stets wertvoll und vollkommen fühlen, als Baby wie als Erwachsener ... -

 

  

Manfred Lütz:

"Irre!"; Gütersloher Verlagshaus

- Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen. -

 

'Aufgabe der Psychiatrie ist es, wirklich kranken Menschen zu helfen. Sie muss Anwalt der Patienten sein und darf sich nicht zum Agenten einer Gesellschaft machen, die sich von den Irritationen durch ihre psychisch Kranken entlasten möchte. Es muss ihr vielmehr darum gehen, psychisch kranken Menschen zu helfen, mit all ihren Außergewöhnlichkeiten mitten in dieser Gesellschaft zu leben. Daher ist es ein Test auf die Freiheitlichkeit der Psychiatrie, ob sie sich konsequent dem gesellschaftlichen Druck verweigert, das Außergewöhnliche und Störende für krank zu erklären. ... Nicht nur exzentrische Gesunde, sondern auch psychisch Kranke können einer Gesellschaft inspirierende Impulse geben, sie können faszinieren und die Menschheit weiterbringen.'

 

 

Robert Melillo:

"Disconnected Kids"; A Perigee Book

'Autism, ADHD, Asperger’s syndrome, and dyslexia among others ...

We can now see that virtually all of the conditions ... are actually related to one problem – an imbalance of electrical activity between areas of the brain, especially the right and the left hemispheres of the brain. There is even a name for it: Functional Disconnection Syndrome (FDS). ...

To fully understand the world and react to it, a child must use both sides of the brain as a whole. ...’

 

 

Richard Moskovitz:

"Lost in the Mirror"; Taylor Trade Publishing

'This compulsion to repeat earlier traumatic events ... may represent an unconscious attempt to create a new, happier ending to a painful memory.'

 

 

Tito R. Mukhopadhyay:

"Der Tag, an dem ich meine Stimme fand"; rororo

- Ein autistischer Junge erzählt -

'Ich träume davon, dass wir eines Tages in einer gereiften Gesellschaft wachsen können, in der niemand "normal" oder "anormal" ist, sondern in der jeder einfach ein Mensch sein kann, der alle anderen Menschen akzeptiert - bereit, gemeinsam mit ihnen weiterzuwachsen.

Wenn meine Geschichte

Dein Herz berühren kann

Ist meine Hoffnung erfüllt -

Reich belohnt wäre ich dann!'

 

  

Sten Nadolny:

"Die Entdeckung der Langsamkeit"; Serie Piper

'Plötzlich kam ihm ein trauriger Verdacht: Vielleicht ging sein Auge eine ganze Runde nach? ...

... sondern dem Schutz der individuellen Zeit dienten, Reservate für Sorgfalt, Zärtlichkeit, Nachdenken.'

 

Nadolny und sein John Franklin entdecken die Langsamkeit als menschenfreundliches Prinzip.

Man könnte auch sagen: die Bedächtigkeit, den vorsichtigen Umgang mit sich selber und den Dingen.

-Die Zeit-

 

 

Sarah Neef:

"Im Rhythmus der Stille - Wie ich mir die Welt der Hörenden eroberte"; Campus Verlag

'Meine Taubheit ist fester Bestandteil meines Selbst, ein ureigenes Stück meiner Persönlichkeit, ein Charakteristikum meiner unverwechselbaren Individualität. Könnte ich jetzt auf einmal hören, wäre ich nicht mehr länger diejenige, die ich bin.'

 

 

Jasmine Lee O'Neill:

"Through the Eyes of Aliens - A Book About Autistic People"; Jessica Kingsley Publishers

'One who is a true friend to an autistic will be loving, wise and shielding.'

 

 

Christine Preißmann (Hrsg.):

"Asperger. Leben in zwei Welten"; Trias-Verlag

'Wenn Bizarres einen Sinn erhält, ändert sich der Blick, und Interpretationen wie Schüchternheit, Provokationen oder sogar Dummheit verschwinden.'

'Wir tun vieles auf einem anderen Weg - aber wer darf bestimmen, welches der richtige Weg ist?'

 

 

Jill Price mit Bart Davis:

"Die Frau, die nichts vergessen kann"; Kreuz-Verlag

'... und irgendwann wurde mir klar, dass das Gedächtnis zwar im Allgemeinen zum Aufbau des Selbstgefühls beiträgt, in meinem Fall jedoch in vielerlei Hinsicht mein Selbstgefühl ist.'

 

 

John Elder Robison:

"Be different"; Crown Archetype

'It's ironic - I fail to understand the nonverbal cues of nypicals, and they fail to read signals from me. It's as if we are speaking two different languages. ... and their incorrect interpretations of my behavior had a corrosive effect on my self-image that lasted for years. ... I became chronically sad and angry, skating on the edge of depression. I began to expect and even anticipate failure or rejection. ...'

 

 

John Elder Robison:

"Look me in the Eye - my Life with Asperger's"; Three Rivers Press, New York

[Deutsche Ausgabe: Schau mich an! Mein Leben mit Asperger]

'Asperger's is not a disease. It's a way of being. I'm proud to be an Aspergian.'

 

 

Margot Schmitz und Michael Schmitz:

"Seelenfraß"; Verlag Carl Ueberreuter, Wien

Wie Sie den inneren Terror der Angst besiegen:

Ursachen - Wie man Kindern Mut macht - Angst-Coaching und Coolness-Training ...

'Angst-Zustände sind mit großem Abstand die größten seelischen Probleme der Kindheit.'

 

 

Nicole Schuster:

"Ein guter Tag ist ein Tag mit Wirsing - Das Asperger-Syndrom aus der Sicht einer Betroffenen"; Weidler Buchverlag - AUTISMUS 17

[25.06.2014 - Eine persönliche Anmerkung: Dieses Buch habe ich schon vor Jahren jemandem ausgeliehen und bisher nicht zurückbekommen, möchte es aber dennoch hier auch aufführen. Und lieber U., falls Du hier mitliest: Vielleicht kannst Du es an mich zurückgeben? Wäre nett! Danke.]

 

 

Rudy Simone:

"Aspergirls. Empowering Females with Asperger Syndrome"; Jessica Kingsley Publishers

'Give your Aspergirl some BALLS: Belief, Acceptance, Love, Like, and Support.'

 

 

Daniel Tammet:

"Embracing the Wide Sky"; Hodder & Stoughton, London

- This book is dedicated to the beauty found in every kind of mind -

'... we each have something unique and beautiful to contribute to the world around us.

In the end, it is not the size of our brains that matters, but the depth of our spirits.'

 

 

Daniel Tammet:

"Elf ist freundlich und Fünf ist laut"; Heyne

- Ein genialer Autist erklärt seine Welt -

'Warum lernt man eine Zahl wie Pi bis auf so viele Dezimalstellen auswendig? Meine Antwort lautete damals wie heute, dass Pi für mich etwas ungeheuer Schönes und absolut Einmaliges ist. Wie bei der Mona Lisa oder einer Mozart-Symphonie liegt der Grund, warum man Pi liebt, in der Sache selbst.'

 

 

The Prince of Wales:

"Harmonie"; Riemann

'Die mechanistische und isolierende Betrachtungsweise, mit der unser Zeitalter die Welt wahrnimmt, hat die Prinzipien der natürlichen Welt und vor allem die Erkenntnis aus den Augen verloren, dass wir alle Teil des Ganzen sind. Eine Unzahl von Umwelt-und Gesundheitsproblemen, die uns global bedrohen - allen voran der Klimawandel -, hängen direkt mit der Einseitigkeit unseres Denkens zusammen.'

 

 

Frances Tustin:

"The protective Shell in Children and Adults"; Karnac Books

'Fortunately, there is a revival of interest in psychotherapy with autistic states. This means that further work seems likely to be done. This will help us to see autistic children not as psychiatric curiosities, but as distressed human beings with whom we can empathize and from whose predicament we can learn a great deal.'

 

 

Liane Holliday Willey:

"Pretending to be Normal - Living with Asperger's Syndrome"; Jessica Kingsley Publishers

'Because they see me first as someone who possesses many good qualities, and only then as someone who is just a tiny bit different, they give me notion to begin to see myself in that light as well.'

 

 

Rosalind Wiseman:

"Queen Bees. Wannabes. Helping your daughter survive cliques, gossip, boyfriends, and the realities of girl world"; Three Rivers Press

'... dignity is not negotiable, not your daughter's, not anyone else's.'

 

 

Dietmar Zöller:

"Autismus und Körpersprache"; Weidler Buchverlag

- Störungen der Signalverarbeitung zwischen Kopf und Körper -

'Ich muss also die sensorischen Informationen über den Intellekt ordnen, was Zeit braucht. Die Reaktionen kommen dann verspätet oder gar nicht, weil ich beim Ordnen nicht zurecht komme oder in Panik gerate.'

 

 

Dietmar Zöller:

"Nichts geht automatisch"; Weidler Buchverlag - AUTISMUS 23

- Autistische Verhaltensweisen verstehen lernen -

'In der Regel wird das autistische Verhalten so interpretiert, als würde der Mensch "normal" ticken, als arbeite sein Gehirn wie ein neurotypisches Gehirn. Viel Aufklärungsarbeit ist notwendig, damit Menschen mit Autismus Gerechtigkeit widerfährt. ...

Wer weiß schon, wie anders autistische Menschen ihre Sinneswahrnehmungen verarbeiten? Sie hören anders, sie sehen anders, und ihr Körper ist ihnen oft fremd.'

 

 

Und:

 

Kathy Hoopmann:

"All cats have asperger syndrome"; Jessica Kingsley Publishers

'This book leaves the reader with a sense of the dignity, individuality and potential of people with Asperger Syndrome.'

 

... und ...

 

Eine wahre Geschichte, erzählt von Fulvio Ervas:

"Wenn ich Dich umarme, hab keine Angst"; Diogenes

'Ein Vater und sein autistischer Sohn erleben gemeinsam ein Abenteuer, das so wunderbar, schwierig und unvorhersehbar ist wie der Junge selbst. Ihre Reise beginnt lange vor dem Aufbruch, sie beginnt mit der Diagnose "Ihr Kind ist wahrscheinlich autistisch."'

 

Joachim Meyerhoff:

"Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war"; Kiepenheuer & Witsch

Roman

 

... und natürlich auch alle anderen erwähnten Bücher ...

 

Und auch noch einmal Hans Asperger - in:

 

Klaus-Jürgen Neumärker:

"... der Wirklichkeit abgewandt"; Weidler Buchverlag - AUTISMUS 21

- Eine Wissenschafts- und Kulturgeschichte des Autismus -

'Es ist ganz allgemein eine Möglichkeit des Menschen, sich autistisch zu verhalten.'

Danke, Dr. Asperger!

 

 

VERSTEHEN UND ANWENDEN

 

Richard David Precht:

"Anna, die Schule und der liebe Gott"; Goldmann

  • 'Der Verrat des Bildungssystems an unseren Kindern. ...
  • Wir brauchen keine weitere Bildungsreform, wir brauchen eine Bildungsrevolution!'

 

Marshall B. Rosenberg:

"Gewaltfreie Kommunikation. Eine Sprache des Lebens"; Junfermann

  • 'Ich nenne diese Methode Gewaltfreie Kommunikation [GFK] und benutze den Begriff Gewaltfreiheit in Sinne von Gandhi: Er meint damit unser einfühlendes Wesen, das sich wieder entfaltet, wenn die Gewalt in unseren Herzen nachläßt. Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als "gewalttätig", dennoch führen unsere Worte oft zu Verletzung und Leid - bei uns selbst oder bei anderen. ...
  • Sie beinhaltet nichts Neues; alles was in die GFK integriert wurde, ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Es geht also darum, uns an etwas zu erinnern, das wir bereits kennen - nämlich daran, wie unsere zwischenmenschliche Kommunikation ursprünglich gedacht war. Und es geht auch darum, uns gegenseitig bei einer Lebensweise zu helfen, die dieses Wissen wieder lebendig macht. ...
  • Was ich in meinem Leben will, ist Einfühlsamkeit, ein Fluß zwischen mir und anderen, der auf gegenseitigem Geben von Herzen beruht.'

"Es kann sogar mit Kindern funktionieren, die in ihrer Sprachentwicklung zurück sind, die Lernprobleme und Verhaltensstörungen haben." [Aussage eines Lehrers ...]

 

 

Oliver Sacks:

„Das innere Auge. Neue Fallgeschichten“; rororo

  • ‚Dieser Vorfall, dass ich ihn [... meinen Psychiater ...] nicht erkannt hatte, wurde in unserer nächsten Sitzung thematisiert; ich nehme an, er glaubte mir nicht ganz, als ich behauptete, das habe neurologische und keine psychiatrischen Gründe.’

 

Ludger Tebartz van Elst (Hrsg.):

"Das Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter - und andere hochfunktionale Autismus-Spektrum-Störungen"; Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft

  • Aus einer Kasuistik: 'Wenn ich zurückdenke, kann ich sagen, dass die größten Schwierigkeiten, die ich hatte, nicht durch das Asperger-Syndrom selbst, sondern durch die Unwissenheit und das Unverständnis des Umfeldes und durch den pemanenten Druck, nicht so sein zu dürfen wie man ist, entstanden sind.'

 

Peter Teuschel:

"Mobbing"

Dynamik - Verlauf - gesundheitliche und soziale Folgen; Schattauer 2010

 

'Leitfaden aus ärztlicher Sicht:

Vermittelt anschaulich gängige Definitionen, Ursachen, Verlaufsformen und Epidemiologie sowie eine Typologie von Mobbing-Opfern. Der Schwerpunkt liegt auf der systematischen Darstellung der psychosomatischen und psychiatrischen Krankheitsbilder, ergänzt um therapeutische Grundprinzipien im Umgang mit Mobbing-Patienten.'

  • "Die Weiterbildung im Bereich Arbeitskonflikte und Mobbing sollte vor dem Hintergrund einer Zahl von mehr als einer Million Mobbing-Opfer in Deutschland zum Pflichtprogramm von Vorgesetzten aller Hierarchieebenen gehören. ... Ein guter Vorgesetzter wird über Mobbing Bescheid wissen, es erkennen und niemals dulden!" (S. 81)

 

Kai Vogeley:

"Anders sein. Asperger-Syndrom und Hochfunktionaler Autismus im Erwachsenenalter - Ein Ratgeber"; Beltz

  • 'Der Zweck dieses Buches, eine möglichst große Leserschaft über das Erleben autistischer Personen zu informieren und erste Informationen über den medizinischen Umgang mit Autismus zu liefern, wäre aber aus meiner Sicht nicht ganz erfüllt, wenn wir nicht gemeinsam die Aufmerksamkeit auch auf die Aspekte des Umgangs, der Umgebung und der Umwelt autistischer Menschen richten würden. ... Die wichtigste Aufgabe im Umgang mit autistischen Personen ist wohl die, dem anderen menschlich zu begegnen und ihn in seiner Andersheit zu respektieren.'

[Zum Nachdenken - eine ganz persönliche SIM (= 'Short Internet Message') an dieser Stelle 'to the doctors': Spätdyskinesien sind nicht wirklich lustig - und ich denke nicht, dass Risperdal (o. ä.) tatsächlich weniger 'schädlich' ist als Haldol (o. ä.).]

 

 

VERSTEHEN, ERKENNEN, BENENNEN - UND ABHILFE SCHAFFEN

 

 

Asmus Finzen:

„Stigma psychische Krankheit. Zum Umgang mit Vorurteilen, Schuldzuweisungen und Diskriminierungen“; Psychiatrie Verlag

  • ‚Das Leiden unter dem Stigma, unter Vorurteilen, Diffamierung und Schuldzuweisung wird zur zweiten Krankheit. Deshalb muss sich die Psychiatrie, wenn sie erfolgreich behandeln will, auch mit der Stigmatisierung der Kranken auseinandersetzen. ... Die gravierendste Stigmafolge ist die „Beschädigung der Identität“ der Betroffenen.’

[Hier eine SIM (= ‘Short Internet Message’) an alle am Thema Interessierten:

“Autismus ist ein Symptom der Schizophrenie.“

Diese Aussage möchte ich gerne – gerade auch zum o. g. Buch - zur Diskussion stellen:

Was ist Autismus? Was ist Schizophrenie?

Wäre es möglich, diese Definitionen/Beschreibungen zu überdenken und

Definitionen/Beschreibungen zu finden, die letztlich zu einem besseren Verständnis und damit auch zu einer ‚Hilfe ohne Stigmatisierung’ führen könnten?

Über hilfreiche Diskussionsbeiträge würde ich mich sehr freuen - und ich würde diese auch gerne – falls erwünscht - auf meiner Internetseite veröffentlichen. Vielen Dank!

Antworten bitte an: info(at)_we_dont_like_spam_nlsetc.de – Betreff: Diskussion Autismus/Schizophrenie]

 

Allen Frances:

„Normal. Gegen die Inflation psychiatrischer Diagnosen“; Dumont

‚Benennungsmacht ist Zerstörungsmacht: Es ist schlimm genug, dass psychische Störungen so häufig Stigmatisierungen nach sich ziehen. Aber geradezu katastrophal ist das Stigma aufgrund einer Fehldiagnose, sie ist ein Verlust ohne jeden Ausgleich. Etiketten können auch selbsterfüllende Prophezeiungen sein ...

  • Die psychiatrische Diagnose ist zu wichtig, um allein den Psychiatern überlassen zu werden.’

 

Marie-France Hirigoyen:

"Die Masken der Niedertracht. Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann"; dtv

'Man darf das Quälen nicht verharmlosen, indem man es zu einer Zwangsläufigkeit in unserer Gesellschaft erklärt ... Diese perversen Zustände können sich nur entfalten, wenn man sie fördert oder duldet. Es ist an den Arbeitgebern und Unternehmenschefs [... und an uns allen ...], die Achtung .. wieder einzuführen. ...

  • In Frankreich existiert eine Viktimologen-Ausbildung seit 1994, die zu einem Universitätsdiplom führt. Dieser Ausbildungsgang richtet sich an Notärzte, an Psychiater und Psychotherapeuten, an Juristen sowie an alle, zu deren Berufspflichten es gehört, den Opfern zu helfen. Eine Person, der seelische Gewalt widerfuhr, ist wirklich ein Opfer, da ihre seelische Struktur mehr oder weniger dauerhaft zerrüttet ist. ...'

 

Margot Käßmann, Konstantin Wecker (Hg.):

"Entrüstet Euch!" - Texte zum Frieden; Gütersloher Verlagshaus

'Wir alle sind aufgefordert, den Kult der Gewalt durch eine "Kultur des Friedens" zu ersetzen.'

 

Martin Wehrle:

"Am liebsten hasse ich Kollegen"; Knaur

  • 'Unterbrechen Sie Teufelskreise. Löschen Sie den Mobbingbrand.'

 

Die jeweils angegebenen 'Quellen zum Weiterlesen' sind:

 

'Pschyrembel'

Klinisches Wörterbuch

Verlag Walter de Gruyter, Berlin

Verwendete Auflage: I. d. R. die 261. Auflage; teilweise auch die 257. Auflage

 

'Naturheilpraxis heute'

Elvira Bierbach (Hrsg.)

Verlag Urban und Fischer (2000)

 

'Checkliste Innere Medizin'

J.-M. Hahn

Georg Thieme Verlag (1997)

 

'Handbuch der Orthomolekularen Medizin'

Hans Dietl/Gerhard Ohlenschläger

Karl F. Haug Verlag (1994)

[Dieses Buch ist für mich ein Plädoyer für eine 'ganzheitliche, natürliche Ernährung' ...]

 

'Ernährung heute' - Schullehrbuch

Cornelia A. Schlieper

Verlag Dr. Felix Büchner (2004)

 

 



 

 

[1995 - 2014]

All die Jahre saßen wir hier zusammen in unserem 'Arbeitszimmer'.

Du auf Deinem 'Hochsitz'. Ich am PC.

Du hast geschnurrt. Und geschnarcht.

Du fehlst ...

 

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen