CVI-Begriffe 

Auch diese beiden Internetseiten 

www.cviscotland.org

www.cvisociety.org.uk 

und all die Menschen dahinter sind mittlerweile zu etwas geworden, an dem ich mich ‚festhalten‘ und vor allem auch lernen kann, mich und meine (nicht nur Seh-) Probleme besser zu verstehen und damit umzugehen, und es auch anderen erklären zu können.

Wie schon mehrfach - an verschiedenen Stellen - erwähnt, habe auch ich größere Sehprobleme.

Als Kind habe ich geschielt und wurde schieloperiert, auf beiden Augen, wie man mir erzählt hat.

Wichtig zu wissen ist vielleicht, dass es im Anschluss an eine der Operationen eine Virus(?)-Infektion auf der Station gab … und ich frage mich, ob es vielleicht ein Eppstein-Barr-Virus gewesen sein könnte?

Im Anschluss an die OPs hätte ich noch jeweils mit zugeklebtem Auge (vermutlich nur rechts …) leben und ‚üben‘ müssen, aber ich habe mich schon nach kurzer Zeit geweigert, wie ich mich erinnere, und ich vermute, dass mir vielleicht übel und/oder schwindlig wurde, oder es einfach nur sehr mühsam war für mich, mit nur einem Auge schauen zu müssen.

Meine Augen sind jedenfalls sehr unterschiedlich. Mit dem linken Auge schaue ich in die Ferne, mit dem rechten in die Nähe. Und vielleicht gibt es ja auch noch anderweitige jeweilige ‚Spezialisierungen‘ für jedes Auge, z. B. was Farben oder Formen betrifft etc.

Aber dadurch, dass ich nicht mit beiden Augen gleichzeitig, sondern je nach Entfernung (und ggf. auch nach weiteren Kriterien?) mit dem rechten oder linken Auge schaue, und ich auch willentlich ‚switchen‘ kann, kann ich meine Schwächen vermutlich einigermaßen gut ausgleichen: Was ein Auge nicht kann, kann das andere …

Eine ‚Schwäche‘ bleibt allerdings grundsätzlich: Ich brauche längere Zeit, um etwas wahrzunehmen, zu erkennen. Und manchmal nehme ich Dinge oder Personen auch einfach nicht wahr, zum Beispiel in stress- oder angstbesetzten Situationen, bei einem ‚Zuviel‘ an Seheindrücken, oder auch, wenn ich gerade sehr mit meinen Gedanken beschäftigt bin, was oft bei mir vorkommt.

All das ist mir aber erst in den letzten Jahren, seit ich hier schreibe, mehr und mehr bewusst geworden.

Auch frage ich mich inzwischen, ob mein linkes Auge vielleicht etwas ‚nystagmisch‘ ist, und ob ich vielleicht auch Gesichtsfeldausfälle habe, da ich oft etwas übersehe oder genau das, wonach ich suche, nicht wahrnehme, auch wenn es direkt vor mir liegt - und ich denke NICHT, dass es an mangelnder Aufmerksamkeit liegt. Oft nehme ich auch räumliche Begebenheiten eher so wahr, wie ich sie in Erinnerung habe, und muss mir das aktuelle, tatsächliche Bild ganz bewusst erst einmal vergegenwärtigen.

Ein weiteres ‚Schlüsselerlebnis‘ hatte ich erst vor ein paar Tagen beim Kontrollieren meines Herdes nach dem Kochen, ob auch beide Herdplatten, die ich in Benützung hatte, ausgeschaltet sind. Der Blick auf den rechten Drehknopf* zeigt: AUS. Der Blick auf den linken EBENFALLS. Tatsächlich aber war die linke Herdplatte nicht ausgeschaltet. Was mich sehr schockiert hat, als ich es festgestellt habe … – Frage: War das, was ich hier fälschlicherweise wahrgenommen hatte, ein sogenanntes ‚Nachbild‘ (= Palinopsia)? Es wäre auch nicht das erste Mal, dass ich ein solches ‚Nachbild‘-Erlebnis hatte …

* Es sind versenkbare Drehknöpfe (mit 1-9 Skalierung), vorne in der ‚Bedienleiste‘. Beim Ausschalten versenke ich auch automatisch die Knöpfe.

Nur allein dieses Vorkommnis zeigt, wie wichtig es ist, um seine ‚Schwächen‘ zu wissen, und deshalb möchte ich hier nach und nach wichtige CVI-Begriffe aus Beiträgen* dieser beiden Internetseiten auflisten – jeweils mit kurzer Definition und ggf. eigenen Beobachtungen dazu.

* Es sind vor allem diese Beiträge:

CVIs

https://cviscotland.org/mem_portal.php?article=255

 CVI Related Behaviours

https://cviscotland.org/mem_portal.php?article=256

Pick & Mix, A-Z-Labels

https://cviscotland.org/documents.php?did=4&sid=338

Developmental Dyslexia Paper

https://cviscotland.org/mem_portal.php?article=116

 

Nystagmus: overcoming the concerns

https://cvisociety.org.uk/news/nystagmus-overcoming-the-concerns-25-03-2019

„Many of the issues for children with CVIs are also the same for children with nystagmus. …” - Nystagmus and the null zone … [[ Me too? Left eye/linkes Auge? ]]

Time Out

https://cvisociety.org.uk/mem_portal.php?article=259&k=Time%20out

„We need more time. We see slowly.” [[ Me too! Und dieses langsame Wahrnehmen zieht eben auch ein damit verbundenes langsameres ‚Denken‘ nach sich … ]]

-------------------------------------------------------------------------------

Siehe dazu auch:

Blogbuchgedanken –

CVI, Hemiplegie, Schizophrenie, Schlafparalyse (REM-Schlaf, Augenmuskeln), ‚Versuchskaninchen‘ 

[Diskussionsseite – Begriffsentstehung Autismus - Schizophrenie]

Noch ein Nachtrag

Wahrnehmung, Lernprobleme, Sehen und Lernen

Zum Nachdenken –

Angst-Aussagen autistischer Menschen (Wahrnehmung), Kontrastwahrnehmung

Und:

Tagebuchnotizen –

08-2019 (Einträge 09.08.2019; 28.08.2019 – 3.); 09-2019 (Eintrag 26.09.2019);

11-2019 (Schwerpunktthema: Sehen und Sehprobleme); 01-2020 (Eintrag 14.01.2020 – 1.)

Blogbuchinterviews –

Januar 2019 (ANHANG), Februar 2019 (ANHANG – Leseliste: Ashleigh‘s Sehprobleme)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und – im Zusammenhang mit Autismus - auch hier noch einmal der Beitrag von Paul Whiteley, PhD:

[05.12.2012] The eyes have it for autism?

https://questioning-answers.blogspot.com/2012/12/the-eyes-have-it-for-autism.html

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und interessant sind natürlich auch zerebral bedingte Hörprobleme und Hörbeeinträchtigungen:

Cerebral Auditory Impairment

https://cviscotland.org/mem_portal.php?article=66

Siehe dazu auch:

Hören und Lernen

 

Dezember 2020

Nach oben