- Text aus: Glossar - Hautschichten -

 

Pigmente

 

Melanin ist ein Pigment der Oberhaut:

  • Melanine werden von den Melanozyten in der Basalzellschicht der Oberhaut aus DOPA synthetisiert und durch Pigmenttransfer an die Keratinozyten (s. o.) übertragen.

 

Zur Erinnerung ...

DOPA entsteht durch Hydroxylierung aus der Aminosäure Tyrosin. Melanozyten finden sich auch in Teilen des Auges und in den Leptomeningen (= weiche Hirn- und Rückenmarkhaut). Melanine beeinflussen die Farbe von Haut, Haaren, Iris und Choroidea (= Aderhaut des Auges: Teil der mittleren Augenhaut*; sie ist gefäß- und pigmentreich.)

 

* Zur mittleren Augenhaut gehören auch die Iris und der Ziliarkörper (Corpus ciliare) mit dem Ziliarmuskel (Musculus ciliaris): Dieser ist wichtig für die Nah- und Fernakkomodation; er variiert die Krümmung der Linse.

-> Siehe auch: Wunderwerk Gehirn – Retina, Cornea (Ziliarmuskel); Glossar – Keimblätter (Pigmentkörnchen)

 

Zum Weiterlesen ...

http://en.wikipedia.org/wiki/Melanin (Melanin, Dopamin, Noradrenalin; Biosynthese etc.)

 

Und zum Weiterlesen, Nachdenken, ‘Querdenken’ ...

“It has been claimed that inner-ear melanin mutes acoustic waves.” - ... und vieles mehr ...

[Quelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15949901]

 

„Nicotine's affinity for melanin-containing tissues may result from its precursor function in melanin synthesis or the irreversible binding of melanin and nicotine.”

[Quelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19268687]

 

Karotin ist ein Pigment der Leder- und Unterhaut:

  • Karotine/Carotine sind fettlösliche Pflanzenfarbstoffe aus der Gruppe der Carotinoide. Man unterscheidet sauerstofffreie Carotine (z. B. Lycopin in Tomaten, Alpha- und Betacarotin in Karotten) und gelbe sauerstoffhaltige Xanthopylle (= gelbe Farbstoffe; z. B. Lutein im Eidotter und in Getreide).

 

Alpha-, Beta- und Gammacarotin sind die wichtigsten Provitamine des Vitamin A. Betacarotin wirkt antioxidativ: Es beseitigt toxische Sauerstoffradikale in Geweben mit niedrigem Sauerstoffpartialdruck (pO2; Teildruck des Sauerstoffs im Organismus ...).

 

[Antioxidanzien sind leicht oxidierbare Stoffe, die andere Stoffe vor unerwünschter Oxidation schützen ...; Oxidation ist der Entzug von Elektronen, meist mit Sauerstoffbeteiligung ...

Radikale sind meist stark reaktionsfähige Atome, Moleküle oder Ionen mit ungepaartem Elektron (= negativ elektrisches Elementarteilchen) ...]

 

Zum Weiterlesen ...

β-Carotene is composed of two retinyl groups, and is broken down in the mucosa of the human small intestine by β-carotene 15,15'-monooxygenase to retinal, a form of vitamin A. β-Carotene can be stored in the liver and body fat and converted to retinal as needed, ...”.

[Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Carotene]

 

Bei en.wikipedia.org/wiki:

http://en.wikipedia.org/wikiCarotenoid_oxygenase

http://en.wikipedia.org/wiki%CE%92-carotene_15,15%27-monooxygenase (Cofaktoren: Eisen, Gallensalze)

http://en.wikipedia.org/wiki/Bile_salt (Zytochromoxidase, Cholesterin, Taurin, Glycin etc.)

 

Bei de.wikipedia.org/wiki:

Galle, Gallensäuren etc.

 

-> Siehe auch: Dopamin & Co. – Sekretin (Gallensäuren etc.); Mineralstoffe (Gallensäuren); Glossar – Bilirubin und enterohepatischer Kreislauf

 

Vitamin A ...

Zur Vitamin-A-Gruppe gehören die fettlöslichen, lichtempfindlichen Wirkstoffe Retinol, Retinal und Retinsäure. Sie werden in der Darmwand durch Spaltung von Provitaminen aus der Nahrung gebildet und in der Leber gespeichert. Bei Bedarf werden sie aus der Leber ins Plasma abgegeben und an Plasmaeiweiße* gebunden transportiert.

 

* Plasmaproteine (Plasmaeiweiße) werden v. a. in der Leber synthetisiert (Ausnahmen: Immunglobuline und Proteohormone). Es sind fast ausschließlich Glykoproteine (Ausnahmen: Albumin und Präalbumin). Sie regulieren den  pH-Wert, osmotischen Druck und Blutgerinnung, transportieren Ionen, Hormone, Lipide, Vitamine und Metaboliten.

[Glykoproteine sind Proteine mit ‚kovalent gebundenem Kohlenhydratanteil’ ...].

 

-> Siehe auch: Essen & Co. – Albumin (und Bluteiweiße); Spurenelemente – Mangan (Glykoproteine etc.); Glossar – Puffersysteme (pH etc.); Zum Nachdenken – Terminale Zucker (Glykoproteine etc.)

 

.

 

 

Wichtige Funktion von

Vitamin A

Retinal ist beteiligt ...

  • am Sehvorgang: ...-Retinal bildet zusammen mit Opsin das Sehpigment Rhodopsin*,
  • an Wachstum, Entwicklung und Differenzierung von Epithelgewebe* (= Epithelien; sog. ‚Deckgewebe’),
  • an der Spermatogenese (= Entwicklung der Spermien),
  • an der Entwicklung der Plazenta (= ‚Mutterkuchen’) und der Entwicklung des Fetus (= ‚Leibesfrucht’),
  • an der Testosteronproduktion.

Retinsäure ...

  • unterdrückt in Zellkulturen die Überexpression von Genen, z. B. in malignen Zellen.

Retinylphosphat ...

  • ist Coenzym bei der Übertragung von Monosacchariden zur Bildung von Glykoproteinen.

* Rhodopsin = Photosensorprotein in den Stäbchen der Netzhaut

-> Siehe auch: Wunderwerk Gehirn – Retina

 

* Epithelgewebe ist – im Ggs. zum Bindegewebe, das zahlreiche Blut- und Lymphgefäße (und Nerven) enthält – gefäßfrei. Es wird von den Blutgefäßen des Bindegewebes durch Diffusion ernährt.

 

[Diffusion = Bewegung von Teilchen vom Ort höherer Konzentration zum Ort niedrigerer Konzentration; passiver Transport durch eine Membran (ohne Energiezufuhr).

S. u.: ANHANG]

 

-> Siehe auch: Layer to layer - Körnerschicht etc.

 

 

 

-> Siehe auch: Essen & Co. – Phenylalanin/Tyrosin/DOPA etc.; Fette, Fettstoffwechsel, ‚Fett-Vitamine’ etc.; en.wikipedia.org/wiki/Photooxygenation etc.

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen