Was ich noch ... zu sagen hätte ...

.

.

März 2014

 

Bücherecke

Ein ‚Klassiker’ zur ‚Psychologie des menschlichen Verhaltens’ ...

 

Eric Berne:

Was sagen Sie, nachdem Sie ‚Guten Tag’ gesagt haben?

Transaktions-Analyse und ‚Marsisches Denken’

  • „Dieses Buch handelt überwiegend ... von den Dingen, die die Leute sich wechselseitig antun, anstatt guten Tag zu sagen. ... Auf die rechte Art guten Tag zu sagen, das bedeutet, den anderen Menschen auch wirklich wahrnehmen und ihn als ein ganz bestimmtes Phänomen in sein Bewußtsein einrücken lassen, ihm ein ‚Ereignis’ werden und die Bereitschaft aufbringen, auch ihn für sich selbst ein ‚Ereignis’ werden zu lassen.“

[Fischer Taschenbuch-Verlag (1988); S. 19 und S. 18]

 

Zum Weiterlesen, Nachdenken, ‚Nachahmen’ ...

„An diesem Punkt hörte er auf, „die alte Melodie zu paraphrasieren,“ und begann, „den Patienten richtig zuzuhören“. ...

Er konnte feststellen, dass er mit seinen unmittelbaren Erkenntnissen (Intuitionen) zu den Gefühlen und Erfahrungen seiner Patienten eine viel wirksamere und hilfreichere Beziehung aufbaute als durch diagnostische Begriffe, wie er es als Psychiater bislang gewohnt war. ...

Er verzichtete schließlich ganz auf die übliche psychiatrische Diagnose.“

[Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Eric_Berne ]

 

Bücherecke

 

Ermutigung für ‚stille Menschen’ ...

 

Susan Cain:

Still. Die Kraft der Introvertierten; Goldmann


"Mehr als ein Drittel aller Menschen sind introvertiert. Ihre Eigenschaften wie Ernsthaftigkeit, Sensibilität und Scheu gelten heute eher als Krankheitssymptome denn als Qualitäten. Zu Unrecht, sagt Susan Cain, 

  • ... denn gerade sie [die Introvertierten] können mit ihren Stärken punkten, zu denen Sorgfalt, Rücksicht und die Fähigkeit zuzuhören zählen.“

 

Filmecke

Die Vermessung der Welt

Regie: Detlev Buck; D/Ö 2012

 

Das Leben zweier Wissenschaftler, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten - Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß.

 

‚Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh dem Film das Prädikat besonders wertvoll:

„Ein visuell ausdrucksstarker, kluger und über die Maßen unterhaltsamer Film über neue Welten und alte Weisheiten.“’

[Quelle und zum Weiterlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Vermessung_der_Welt_%28Film%29]

 

  • „Was bleibt, ist die Neugier!“

 

 

 

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen