"An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen."

 

Kürzlich erst habe ich wieder einmal diesen Satz gehört, dass der Mensch gut und böse sei ...

 

 

Nein, das glaube ich nicht, und ich möchte deshalb hier versuchen, es zu erklären - so, wie viele zuvor es auch schon erklärt haben bzw. versucht haben, es zu erklären ... - zum Beispiel:

.

.

Jakobus 3,11

James 3,11

 

„Läßt auch die Quelle aus einem Loch süßes und bitteres Wasser fließen?“

 

 

„Doth a fountain send forth at the same place sweet water and bitter?“

 

Matthäus 7,17-18

St. Matthew 7,17-18

 

„So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.“

 

 

„Even so every good tree bringeth forth good fruit; but a corrupt tree bringeth forth evil fruit. A good tree cannot bring forth evil fruit, neither can a corrupt fruit bring forth good fruit.”

 

 

 

Und was auch sehr wichtig ist:

Man selbst kann noch so guten Willens sein und das Gute wollen - letztlich entscheidend ist immer, wie andere einen Menschen und das, was er tut, sehen/sehen wollen - und was sie dann daraus machen:

.

.

Matthäus 12,33

St. Matthew 12,33

 

„Nehmt an, ein Baum ist gut, so wird auch seine Frucht gut sein; oder nehmt an, ein Baum ist faul, so wird auch seine Frucht faul sein. Denn an der Frucht erkennt man den Baum.“

 

 

„Either make the tree good, and his fruit good; or else make the tree corrupt, and his fruit corrupt; for the tree is known by his fruit.“

 

 

[Quellen und zum Weiterlesen: Luther- und King James-Bibel]

 

 

 

IN MEMORIAM ...

Walter Jens - Entsprechendes aus seiner Übersetzung der vier Evangelien:

.

.

 

 

„An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen, dem Ertrag ihrer Taten. Kann man Trauben von der Dornhecke ernten? Feigen unter Disteln auflesen? Guter Baum: gute Frucht, schlechter Baum: schlechte Frucht; der gute Baum kann keine schlechte, der schlechte keine gute Frucht bringen ...

An der Frucht erkennt man den Baum. ...“

 

 

[Walter Jens - 'Die vier Evangelien'; S. 17 und S. 32; Radius]

 

 

Zum Weiterlesen, Vertiefen ...

Heiner Geißler - 'Was würde Jesus heute sagen? Die politische Botschaft des Evangeliums'; rororo

 

-> Siehe dazu auch: Was uns nicht hilft; Was uns hilft ...

 

 

 

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen