Serotonin

Serotonin ist ein Neurotransmitter und regelt u. a. Körpertemperatur, Schlaf und Aspekte unseres Gefühlslebens.

 

Serotonin ist der 'Vorläufer' von Melatonin, dem sog. 'Schlafhormon'. Serotonin wird aus der Aminosäure Tryptophan synthetisiert.

 

Tryptophan ist eine sog. 'essentielle' Aminosäure, muss also mit der Nahrung zugeführt werden.

 

-> Siehe auch 'Aminosäuren', 'Fettstoffwechsel' bzw. 'Acetylcholin'

 

Wenn der Serotoninspiegel sinkt, kippt auch unsere 'Stimmungslage' - es kommt zu:

 

- Antriebslosigkeit

- Schlafstörungen

- Ängsten oder Depressionen

- Einfluss auf Appetit und Schmerzempfinden

 

Dauerhafter Serotoninmangel kann zu ernsthaften Erkrankungen führen:

  • Angstgefühlen
  • Ritualisierten, zwanghaften Handlungen (z. B. ständigem Händewaschen aus Angst vor Bakterien)

 

-> Siehe auch: Hormone & Co., ... und mehr: Enterochromaffin, Zum Nachdenken - Hypoglykämie

 

Zum Weiterlesen:

quarks.de - Suchbegriff "Serotonin"

 

Und siehe auch:

Wunderwerk Gehirn - Substantia nigra, Nucleus ruber und Nuclei raphes

 

 

 

Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen