Noradrenalin - Norepinephrin

 

 

Es gehört zu den sog. "Stresshormonen" und wird produziert im Nebennierenmark und im 'Locus Coeruleus' am vorderen Abschnitt der Rautengrube -> siehe 'Wunderwerk Mensch'. Es wird gebildet aus Dopamin, mit Hilfe des Enzyms Dopaminhydoxylase; Dopamin ist also eine Vorstufe von Noradrenalin und auch Adrenalin ...

 

Adrenalin und Noradrenalin - als sog. Stresshormone - wirken also erregend auf den Sympathikus*. Der Sympathikus ist zuständig für 'Kampf und Flucht': Es kommt zu Blutdruckanstieg, Herzbeschleunigung, schnellerer Atmung, Pupillenerweiterung etc.).

 

- > Noradrenalin ist bei Herzinsuffizienz ('Herzschwäche') erhöht!

 

Herz und Angst ...

 

Schon Hans Asperger sah einen Zusammenhang zwischen 'Angst' (= Stress) und Symptomen am Herzen.

 

 

Wirkung von Noradrenalin

 

- Wirkung als Hormon: Für den sog. 'Fluchtreflex' nach dem Motto 'Kämpfen oder Fliehen'

-> Es bewirkt z. B. eine Engstellung der Gefäße und eine Blutdrucksteigerung usw. ...

 

- Wirkung als Neurotransmitter: Es hat nahezu dieselbe Wirkung wie Adrenalin'. Adrenalin ist bei psychischem oder körperlichem Stress stark erhöht und steigert z. B. Puls und Blutdruck, führt zu einer Muskelerschlaffung usw.

 

Noradrenalin und Adrenalin wirken 'adrenerg' bzw. 'adrenergisch' - im Gegensatz zu 'cholinerg':

'Cholinerg' ist auf die Wrkung von Acetylcholin bezogen. Acetylcholin ist der 'Gegenspieler' von Adrenalin und Noradrenalin: Adrenalin und Noradrenalin, die auf den 'Symphathikus' wirken, bereiten den Körper vor auf 'Kampf und Flucht', Acetylcholin hingegen wirkt auf den 'Parasympathikus' und sorgt für 'Ruhe und Entspannung' ...

 

*Anm.: Sympathikus und Parasympathikus gehören zum sog. 'Vegetativen Nervensystem'. Es arbeitet - im Gegensatz zum 'willkürlichen Nervensystem' - weitgehend ohne Beeinflussung durch Willen oder Bewusstsein. Es steuert 'automatisch' lebenswichtige Organfunktionen.

 

Benzodiazepine (sog. 'Tranquilizer';  werden als Angstlöser und als Beruhigungsmittel verwendet) vermindern die Aktivität des Locus coeruleus - und damit den Transport von Noradrenalin zum Vorderhirn ...

 

 

 

Quelle und zum Weiterlesen:

'Wikipedia', Klinisches Wörterbuch 'Pschyrembel' und 'Naturheilpraxis heute'

 

 

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen