Auf- und absteigende Rückenmarksbahnen

Man unterscheidet:

  • Aufsteigende 'sensible' Bahnen
  • Absteigende 'motorische' Bahnen

Aufsteigende (= afferente) sensible Bahnen

 

Sie leiten 'Reize' zur sensiblen Hirnrinde (z. B. zur Sehrinde, Hörrinde).

 

-> Siehe auch: Wunderwerk Gehirn - Rindenarchitektonik

 

Man unterscheidet bei den aufsteigenden Rückenmarksbahnen:

Eigenapparat, Hinterstrang- und Vorderseitenstrangbahnen.

  • Eigenapparat: Hier können die Fasern direkt umgeschaltet werden auf ein weiterführendes Neuron* - ohne Beteiligung des Gehirns, also sozusagen 'gehirnlos' ... Auf diese Art entstehen 'Reflexe'.

*Neuron = Nervenzelle mit all ihren Fortsätzen

 

-> Siehe auch: Wunderwerk Mensch - Reflexe

  • Hinterstrangbahnen: Sie vermitteln Informationen aus Haut, Muskeln, Sehnen und Gelenken - über Rezeptoren (= 'Fühler'). Die Axone* der Spinalnerven ziehen OHNE Umschaltung zur Medulla oblongata, kreuzen auf die Gegenseite, werden auf ein '2. sensbles Neuron' umgeschaltet und über den THALAMUS an die jeweiligen Hinrzentren vermittelt.

* Nervenzellfortsätze

  • Vorderseitenstrangbahnen: Sie vermitteln Informationen über groben Druck, Schmerz und Temperatur. Die Erregung wird im Rückenmark sofort an der jeweiligen Eintrittsstelle auf Nervenzellen im 'Hinterhorn'* umgeschaltet, die Axone kreuzen zur Gegenseite im Rückenmark und steigen auf zum THALAMUS - über den 'Tractus spinothalamicus anterior und lateralis'.

* Das 'Hinterhorn' enthält Kerne der sensiblen Nervenzellen (2. sensibles Neuron); Empfindungen, die von der Haut kommen (Schmerz, Berührung, Temperatur), werden hier 'umgeschaltet'.

 

Im 'Vorderhorn' liegen die Kerne der motorischen Nervenzellen (Motoneurone).

 

-> Siehe auch: Wunderwerk Gehirn - Substantia alba

 

Absteigende (= efferente) motorische Rückenmarksbahnen

  • Pyramidenbahnen: Für unsere 'willkürliche' Motorik, also die Steuerung unserer bewussten Bewegungen.
  • Extrapyramidales System: Für die Steuerung all unserer Bewegungen, die NICHT zur Pyramidenbahn gehören; dazu zählen Substantia nigra, Nucleus ruber, Teile der Basalganglien, Teile des Kleinhirns und die Formatio reticularis.

-> Siehe auch: Leitungsbahnen; Wunderwerk Gehirn - Substantia nigra, Kleinhirn, Rindenarchitektonik

 

Quellen und zum Weiterlesen:

Klinisches Wörterbuch 'Pschyrembel' und 'Naturheilpraxis heute'

 

 

Zum Seitenanfang
Monika Hildenbrand, Raitweg 9, 72770 Reutlingen
Webseitenerstellung und Hosting by VKNet, Reutlingen